XiLLeR Mitarbeiter auf der gamescom

Vom 17. bis 21. August 2011 fand die gamescom auf dem Gelände der koelnmesse in Köln statt. Laut dessen Schlussbericht überstieg diese mit 275.000 Besuchern inklusive 21.400 Fachbesuchern und 557 Ausstellern die Veranstaltungsgröße im vergangenen Jahr. Eine 3D-Artistin der XiLLeR GmbH Holding war das komplette Wochenende auf der Messe zugegen.

Ein Werbebanner von dem Spiel "The Darkness II" auf der gamescom.
Das Event hatte dieses Jahr einiges zu bieten – The Darkness II, Mass Effect 3 und Arkham City sind nur eine kleine Auswahl der dort promoteten Games.


Die Retro-Gaming Ecke war mit Sitzsäcken, alten Röhrenfernsehern und Konsolen vom Sega Master System bis hin zur ersten Version des Games „Pong“ ausgestattet und für jeden frei spielbar.

Silent Hill Cosplayer auf der gamescom.

Auch Cosplay war natürlich zahlreich vertreten, das Trio von
Silent Hill war jedoch definitiv eines der besten.

Die langen Warteschlangen bei den einzelnen Spielen machten es jedoch teilweise unmöglich, einen Blick in die Demos zu werfen, ohne mehrere Stunden dafür anstehen zu müssen. Darum ein großes Lob das Team von Konami, welches Energy Drinks an die Wartenden verteilt hat. Alles in allem war es ein großartiges Erlebnis, doch für das nächste Jahr wären mehr Gamekonsolen und weniger Stages wünschenswert.

Interessant ist die Berichterstattung von RTL in ihrem Magazin Explosiv gewesen, inwelcher Zocker als stinkende, unrasierte Freaks dargestellt wurden. Recht schnell zeigten sich die dadurch provozierten Reaktionen der Gamer-Szene,  wie zum Beispiel dieser satirisch geprägte Videobeitrag von GIGA. Am 25.08.2011 gab es eine offizielle Stellungnahme in dieser sich der Fernsehsender offiziell für den am 19. August ausgestrahlten Beitrag entschuldigte. Einen Tag später, am 26. August 2011, urteilte die NLM das der Beitrag zwar „sicher ärgerlich, aber keinesfalls rechtswidrig“ sei. Ob die Angelegenheit damit auch für die Gamer-Szene erledigt ist, das bleibt abzuwarten.

Leave a comment